Linienbus ist mit Rangierlok zusammengestoßen

 

 

Freitag Nachmittag den 28.06.2013 gegen 15:00 Uhr, kam es im Kieler Stadtteil Ellerbek zu einem Unfall zwischen einer Rangierlok der Firma North Rail und einem Linienbus der KVG. Dabei wurden mehrere Fahrgäste im Bus leicht verletzt, darunter auch Kinder.

 

Der kommende Linienbus, kam aus der Lütjenburger Straße und wollte nach rechts in die Franziusallee abbiegen. Der Fahrer des Busses übersah das blinkende Rotlicht des unbeschrankten Bahnüberganges und kollidierte beim Überqueren der Gleise mit einer aus Kiel kommenden Rangierlok und riss dabei ein Teil der Motorabdeckung des Busses ab. Der Lokführer, konnte trotz einer Notbremsung den Zusammenstoß mit dem Gelenkbus nicht mehr verhindern, sodass die Lok entgleiste.

 

13 Fahrgäste wurden leicht verletzt und zogen sich beim Zusammenstoß leichte Prellungen und Abschürfungen zu. Einige der Verletzten wurden für weitere Behandlungen in umliegende Kieler Krankenhäuser gebracht. Ein Unfallermittler des Polizei-Bezirksreviers war vor Ortzur Unfallaufnahme. Während der Bergungsarbeiten, blieben die Straßen rund um den Bahnübergang voll gesperrt. Der Bus wurde schwer beschädigt, sodass er abgeschleppt werden musste. Mit hilfe eines Autokran wurde die Lok wieder auf die Gleise gesetzt.

 

Im Einsatz beteiligt waren Acht Rettungswagen und zwei Notärzte sowieder Löschzug der Ostfeuerwache der Berufsfeuerwehr Kiel.

 

Quelle: Infos von KN-Online

Quelle: Bilder von Luca.G und Einsatzkraefte in Kiel

Archiv
Einsatzkraefte in Kiel Das Online-Magazin aus Kiel [-cartcount]